Google Pay & Garmin Pay

Auch Android-Nutzer können ab sofort bei der netbank ins Mobile Payment einsteigen. Nachdem die Bank ihren Kunden vor Kurzem die Apple-Pay-Nutzung ermöglicht hat, kommen jetzt auch Android-Fans in den Genuss des „Zahlens per Handy“.

Google Pay & Garmin Pay für netbank-Kunden verfügbar

Augsburg, 22. August 2019 – Auch Android-Nutzer können ab sofort bei der netbank ins Mobile Payment mit Google Pay und Garmin Pay einsteigen. Nachdem die Bank ihren Kunden vor Kurzem die Apple-Pay-Nutzung ermöglicht hat, kommen jetzt auch Android-Fans in den Genuss des „Zahlens per Handy“.
Als eine der ersten Banken in Deutschland bietet die Augsburger Aktienbank über ihre Marke netbank alle aktuell gefragten mobilen Bezahlsysteme an: Apple Pay, Google Pay und Garmin Pay. Einzige Voraussetzung, um künftig schnell und unkompliziert bezahlen zu können, ist der Besitz einer netbank-Mastercard und eines Smartphones.
   
Bezahlen wird einfacher, schneller und sicherer
Um Google Pay zum Bezahlen via Smartphone zu nutzen, benötigt der Kunde drei Dinge: ein Android-Smartphone mit NFC und mindestens Android 5.0, die Google-Pay-App sowie eine netbank-Kreditkarte. Das Handy mit Google Pay ist schneller als passendes Bargeld zur Hand und auch für Kleinstbeträge optimal. Kein Suchen nach Münzen und Scheinen, kein Hantieren mit einer Plastikkarte: Mit Mobile Payment wird das Bezahlen auch sicherer. Die Karte muss nie mehr aus der Hand gegeben werden und kann zuhause bleiben.
Durch verschlüsselte Zahlungsdaten erhält der Nutzer maximale Sicherheit. Die persönlichen Kreditkarteninformationen werden nicht an den Zahlungsempfänger übergeben. Für jede Karte wird ein virtueller Sicherheitsschlüssel erstellt.
Über Google Pay lassen sich Zahlungen an Geldautomaten, im Internet, an speziellen Automaten und über Apps im Google Play Store abwickeln. Apps beispielsweise von Adidas, Flixbus und Ryanair unterstützen das System – in naher Zukunft folgen Anwendungen von Hellofresh, Media Markt und myTaxi.
    
Start ab 22. August 2019
Die netbank bietet schon heute drei Bezahlkarten an, die vom Kunden für alle Verfahren genutzt werden können. Alle drei von der netbank herausgegeben Karten sind Mobile-Payment-fähig:
  • Mastercard Debit und Premium mit netbank Girokonto
  • Prepaid-Karte, auch ohne netbank-Konto möglich

  • Die netbank-Karte wird einmalig mit wenigen Klicks beim ersten Start der Google-Pay-App zu Google Pay hinzugefügt und schon kann kontaktlos im Handel weltweit oder online bezahlt werden – überall dort, wo Mastercard-Zahlungen akzeptiert werden.
  • Das Bezahlen mit Google Pay funktioniert mit kontaktloser Zahlfunktion. Der Kunde bittet an der Kasse um Kartenzahlung, entsperrt das Smartphone und hält es an das Lesegerät. Somit ist für Google Pay lediglich das Smartphone zu entsperren, die App selbst muss nicht manuell gestartet werden. Alternativ ist eine Zahlung auch per Google-Wear-Smartwatch möglich. Bei Beträgen unter 25 Euro erfolgt die Zahlung sofort, bei höheren Summen muss die PIN der Kreditkarte eingeben werden. Ist das Smartphone beispielsweise in der Hosentasche gesperrt oder im Stand-by, funktioniert die Zahlung nicht. Das kontaktlose Zahlen funktioniert in allen Geschäften, die die NFC-Kartenzahlung unterstützen – etwa Supermarktketten wie Aldi oder EDEKA.
  • Will man Garmin Pay nutzen, so benötigt man eine Garmin Pay fähige Sportuhr. Die Mastercard lässt sich dann in der Garmin-Connect-App als Zahlungsmethode für Garmin Pay bestimmen.

Augsburger Aktienbank AG

Halderstraße 21

86150 Augsburg

BIC AUGBDE77XXX

0821 50 15-0

Montag bis Freitag
08:00 bis 20:00 Uhr