VV-Konzepte für Banken

Alternative zur Anlageberatung: Die auf die Zusammenarbeit mit Intermediären spezialisierte Augsburger Aktienbank erweitert ihr Dienstleistungsspektrum um maßgeschneiderte Angebote von Vermögensverwaltungslösungen für Banken.

Vermögensverwaltungskonzepte für Banken - Alternative zur Anlageberatung

Augsburg, 2. August 2019 – Die auf die Zusammenarbeit mit Intermediären spezialisierte Augsburger Aktienbank erweitert ihr Dienstleistungsspektrum um maßgeschneiderte Angebote von Vermögensverwaltungslösungen für Banken. Für Banken ist es heute wichtiger denn je, Kunden eine Alternative zur klassischen Anlageberatung bieten zu können. Gerade in Zeiten von Null-Zins und den zunehmenden regulatorischen Auflagen in der Wertpapierberatung bietet eine Vermögensverwaltung etliche Vorteile in der Umsetzung und im täglichen Kundendialog: Deutliche Reduzierung der Komplexität gegenüber der klassischen Anlageberatung, schnelle Reaktionsmöglichkeit über alle Portfolios, jederzeitige Transparenz für den Kunden, Zugang zu kostengünstigen institutionellen Fondstranchen/ETF und eine Festigung der Kundenbindung durch exklusive Konzepte. 

Einfache Implementierung und Abwicklung von Vermögensverwaltungslösungen für Drittinstitute – auch für Sparkassen und genossenschaftliche Banken

Die Augsburger Aktienbank setzt Vermögensverwaltungsstrategien flexibel, einfach und kostengünstig auf. Dabei übernimmt die Augsburger Aktienbank die komplette Abwicklung der Vermögensverwaltungsstrategien sowie die wesentlichen MiFID II-Verpflichtungen für die Drittinstitute – u.a. ein hochwertiges MiFID-II-Reporting im Look & Feel der beauftragenden Bank, Sparkasse oder Genossenschaftsbank.

Das Portfoliomanagement kann dabei durch das Drittinstitut selbst oder über Dritte, wie beispielsweise Vermögensverwalter oder Family Offices, durchgeführt werden.

In der Ansprache und Anbahnung von potentiellen Bankpartnern unterstützt Markus Köppl die Augsburger Aktienbank. Er ist Gründer von Anleger24.de, einer Marke der MK Anleger Gesellschaft mbH und verfügt über ein entsprechendes Netzwerk im Finanzsektor. Gabriel von Canal, Augsburger Aktienbank: „Markus Köppl ist ein ausgezeichneter Kenner des B2B-Geschäfts und kann über viele Jahre Erfahrung bei der Implementierung von Vermögensverwaltungsstrategien für Banken und Sparkassen zurückgreifen.“

Über die Augsburger Aktienbank AG

Die Augsburger Aktienbank wurde 1963 als filialloses Institut gegründet. Als flexibles, kundenorientiertes Haus forcierte die Bank schon früh den „Partnervertrieb“. Bis heute sind das Geschäft auf Distanz und die langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Seit 2002 gehört die Bank zu 100 % zum LVM Konzern. Seitdem hat sie sich zu einem der bundesweit bedeutendsten Abwicklungspartner für Vermögensverwalter und Finanzdienstleister entwickelt. Die AAB bietet das gesamte Spektrum an Fonds und Wertpapiere an. Als Schnittstelle zwischen KVGs und Vertriebsorganisationen konzentriert sie sich auf eine reibungslose Abwicklung. Unabhängigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit zeichnen die AAB aus. Die Bank hat rund 320.000 Kunden und verwahrt Wertpapiere im Wert von rund 13 Milliarden Euro. Damit gehört die AAB zu den führenden Wertpapierhäusern in Süddeutschland.

Über die MK Anleger Gesellschaft mbH

Berater- und Portfoliomanagerselektion für Banken und Anleger. M&A- und Personalberatung im Finanzdienstleistungsbereich. www.anleger24.de 

Augsburger Aktienbank AG

Halderstraße 21

86150 Augsburg

BIC AUGBDE77XXX

0821 50 15-0

Montag bis Freitag
08:00 bis 20:00 Uhr