AUGSBURGER AKTIENBANK

Wer ist die Augsburger Aktienbank und wie hat sie sich entwickelt? Erfahren Sie mehr.

WER WIR SIND

Wechselvolle Historie seit 1963

Als Absatz-Kreditbank, später UTB Kreditbank GmbH, starteten wir im Januar 1963 unseren Geschäftsbetrieb – und waren damit die erste filiallose Direktbank in Deutschland. 1986 folgten drei große Schritte: Die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft, die Namensänderung in Augsburger Aktienbank AG und die Eröffnung des ersten Schalterbetriebes für den Regionalmarkt Augsburg. Eine ganzheitliche Beratung in allen Finanzfragen zeichnete die Bank hier über Jahre aus.

Eine weitere Namensänderung Ende der 90er-Jahre in Allianz Vermögens-Bank machten wir mit dem Wechsel zum Aktionär LVM im Jahr 2002 wieder rückgängig.

2015 wurde die netbank übernommen. Unter der Marke netbank werden seitdem Produkte für Kunden angeboten, die ihre Bankgeschäfte ausschließlich online erledigen wollen.

Die Bank agierte zwei Jahrzehnte als unabhängiger Spezialist für das Wertpapiergeschäft und verwahrte in ihrer Hochphase Wertpapiere in Höhe von mehr als 20 Mrd. EUR.

Das komplette Wertpapiergeschäft wurde im Herbst 2021 an die European Bank for Financial Services GmbH (ebase®) übertragen und die AAB-Töchter AAB Leasing GmbH und AAB Asset Services GmbH wurden verkauft. Das Bestandsgeschäft der Immobilienfinanzierung wurde im gleichen Jahr an die Konzernmutter übertragen.

Augsburger Aktienbank AG

Halderstraße 21

86150 Augsburg

BIC AUGBDE77XXX

0821 50 15-0